05.03.2016 / Inland / Seite 1

Neonaziterrorzelle in Nauen aufgeflogen

Brandanschläge, Hassattacken, Anleitung zum Bombenbau: NPD-Politiker als Hauptverdächtiger

Nach dem Brand in einer als Flüchtlingsunterkunft geplanten Turnhalle im brandenburgischen Nauen steht unter anderem ein NPD-Funktionär unter Verdacht, dafür verantwortlich zu sein. Der Mann soll an dem Anschlag Ende August beteiligt gewesen sein, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Potsdam mitteilten. Der NPD-Stadtverordnete Maik Schneider sei der Kopf einer Gruppe von etwa einem halben Dutzend Verdächtigen.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen sie wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen, aber nicht einer terroristischen Vereinigung. Das sei die alleinige Entscheidung der Staatsanwaltschaft, sagten Ermittler geg...

Artikel-Länge: 2024 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe