04.03.2016 / Ausland / Seite 6

Gezielte Vertreibung

Israelische Besatzungsbehörden intensivieren Kampagne gegen Bevölkerung im Westjordanland

Jasmin Werner und Flo Osrainik

In den ersten beiden Monaten des Jahres hat Israel die Zerstörung palästinensischen Eigentums beschleunigt. Die Besatzungsbehörden argumentieren, dass die Gebäude »illegal« gebaut wurden. Neben Wohnhäusern reißt die Armee auch öffentliche Einrichtungen nieder. Wie die palästinensische Nachrichtenagentur Maan am Donnerstag meldete, haben israelische Einsatzkräfte am Mittwoch morgen Dutzende Gebäude in der Ortschaft Khirbet Tana nordwestlich der Stadt Nablus dem Erdboden gleichgemacht.

Ein Mitglied des Gemeinderats berichtete gegenüber Maan, dass die von israelischen Soldaten beschützten Bulldozer die komplette lokale Infrastruktur zerstört haben. Darunter seien Wohnhäuser, landwirtschaftliche Einrichtungen und die Grundschule des 275 Einwohner zählenden Weilers. 26 Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse hätten die Bildungseinrichtung besucht, die aus von einer europäischen Hilfsorganisation gespendeten mobilen Anhängern bestand. Bereits am 9. Februar...

Artikel-Länge: 3928 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe