04.03.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 2

»Gleiche Arbeit ist europaweit gleich zu vergüten«

Ver.di protestiert mit Gewerkschaften aus anderen Ländern für Arbeitsrechte in polnischen Werken des Verpackungsherstellers Smurfit Kappa. Gespräch mit Achim Schulze

Gitta Düperthal

Gewerkschafter haben am Dienstag in Berlin dagegen protestiert, dass Anthony »Tony« Smurfit, Konzernleiter des weltweiten Verpackungsherstellers Smurfit Kappa die Expansion des Konzerns in Osteuropa als erfolgreich lobte. Tatsächlich hätten Mitarbeiter dort miese Arbeitsbedingungen.

Im Unternehmenskodex von Smurfit Kappa verpflichtet sich das weltweit tätige Unternehmen mit 45.000 Beschäftigten zwar zur Einhaltung der Erklärung der Internationalen Arbeitsorganisation ILO über grundlegende Prinzipien und Rechte bei der Arbeit und der UN-Menschenrechtserklärung. In Polen sollen diese Prinzipien derzeit nach dem Willen des dortigen Managements aber nicht gelten. Anlass unseres Protestes war deshalb der Auftritt Smurfits bei einer Veranstaltung der papierverarbeitenden Industrie in Berlin. Kolleginnen und Kollegen aus Polen, Mitglieder der welt- und europaweit tätigen Gewerkschaft UNI Global Union, Druck und Verpackung, haben vor dem Berliner Hotel, in dem er ...

Artikel-Länge: 4015 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe