03.03.2016 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Populärster DDR-Sportler

Zu jW vom 23. Februar: »Täve 85«

Liebe »Sportredaktion« der jungen Welt, bevor man den PC einschaltet, um über Geschichte zu schreiben, schadet es gewiss nichts, vorher in der jW von anno dazumal nachzuschauen. Andernfalls hätte auffallen können, dass Täve Schur keineswegs im »letzten Jahr des Bestehens« der DDR vom »Volk« zum besten Sportler von 1949 bis 1989 gewählt wurde. Richtig ist vielmehr, dass er 1989 von einer Jury von 1.000 Personen zum »populärsten und besten Sportler in 40 Jahren DDR« gekürt wurde. Die Jury setzte sich aus 500 Prominenten (darunter allen Bürgermeistern der Kreis- und Bezirksstädte einschließlich Berlin) sowie 500 Lesern, die sich um eine Teilnahme bewerben konnten, zusammen. Außerdem errang er nur eine Olympiamedaille (Silber 1960) im Mannschaftszeitfahren. Die Bronzemedaille von 1956 erhielt er als Mitglied der gesamtdeutschen Mannschaft im Straßenradrennen, deren Plazierung aus dem Abschneiden in der E...

Artikel-Länge: 5069 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe