02.03.2016 / Inland / Seite 5

Anreiz zum Überholen

Kaufprämie soll deutsche Fahrzeugindustrie zum Bau von E-Autos animieren. Branche zeigt sich erfreut, Finanzminister stellt sich quer

Ralf Wurzbacher

Bisher macht Deutschland nur beim Ankündigen Dampf. Bis 2020 sollen auf hiesigen Straßen eine Million Stromfahrzeuge rollen. So hat es die Bundesregierung vor bald sieben Jahren in ihrem »Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität« festgeschrieben. Heute, nach zwei Dritteln der eingeplanten Zeit, liegt der Bestand an E-Autos bei rund 55.000, in den USA sind es achtmal so viele. Das hat etwas von Standstreifen, nichts von Überholspur. Dabei hatte sich auch die deutsche Industrie so viel vorgenommen. Die BRD sollte längst beides sein: Leitmarkt und Leitanbieter. Tatsächlich zuckeln Mercedes, BMW und VW der internationalen Konkurrenz aber weit abgeschlagen hinterher.

Unter dem Eindruck der beschleunigten Erderwärmung und angesichts der Abgasmanipulationen bei Volkswagen und Co. will die große Koalition jetzt die Trendwende schaffen. Wie Der Spiegel am Wochenende verbreitete, sollen ab kommendem Juli private Käufer eines Stromers mit einer Prämie von 5.000 E...

Artikel-Länge: 4513 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe