29.02.2016 / Ausland / Seite 1

Abschiebungsverschärfung abgelehnt

In der Schweiz scheitert rechte Volksinitiative zur Ausweisung »krimineller Ausländer«

Die Schweizer haben sich in einer Volksabstimmung gegen die automatische »Ausschaffung« straffällig gewordener Nichtschweizer ausgesprochen. Schon vor Auszählung aller Stimmen scheiterte der Vorstoß der rechten Schweizerischen Volkspartei (SVP) daran, dass eine Mehrheit in den 26 Kantonen gegen die Initiative war. Dieses sogenannte Ständemehr war für einen Erfolg dieser Volksabstimmung zwingend.

Auch bei den bis zum Nachmittag ausgezählten Stimmen war der Sieg für die Gegner der SVP ganz klar. Sie führten laut Schweizer Fernsehen mit 56,7 zu 43,3 Prozent. Die SVP wollte bei der Ausweisung von Ausländern, die eine Straftat begangen haben...

Artikel-Länge: 2021 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe