27.02.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Dokumentiert. »Müller die rote Karte zeigen!«

Zwei Wochen vor dem Landesparteitag von Die Linke in Berlin haben elf Genossen und Genossinnen einen offenen Brief verfasst. Im Schreiben verlangen sie, den anstehenden Wahlkampf nicht mit Blick auf eine neue Regierungsbeteiligung zu führen. (jW)

Wir haben dieses Jahr die Chance, Berlin politisch nach links zu rücken. Die Karten im Abgeordnetenhaus und in den (Bezirksverordnetenversammlungen, jW) werden neu gemischt. Das ritualisierte Spiel um Kandidaturen, Listenplätze, Umfragen, Koalitionen, Posten und Ämter ist eröffnet. Auch wir hoffen, unsere parlamentarische Präsenz zu vergrößern. Aber mit einem von frommen Wünschen überfüllten Wahlprogramm und einer handverlesenen Kandidaten- und Kandidatinnenliste allein ist es nicht getan.

Die wirkliche politische Aufgabe liegt darin, die Berliner_innen erneut für unsere Partei zugewinnen. Dafür zu sorgen, dass unsere Partei im Osten und Westen stärker wird. Wir müssen sicherstellen, dass gesellschaftliche V...

Artikel-Länge: 8101 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe