22.02.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

»Obama soll die politischen Gefangenen freilassen«

»Cuban Five« setzen sich weiter für Inhaftierte in USA ein. Ein Gespräch mit Ramón Labañino

André Scheer, Havanna

Vor rund 14 Monaten wurden Sie aus US-amerikanischer Haft entlassen und konnten nach Kuba zurückkehren. Wie wurden Sie bei Ihrer Heimkehr empfangen?

Wir wurden voller Freude und Begeisterung vom ganzen kubanischen Volk willkommen geheißen. So sind wir heute entschlossener denn je, uns für die Verteidigung der Kubanischen Revolution einzusetzen.

Am 21. März wird US-Präsident Barack Obama Kuba besuchen. Was denken Sie darüber?

Das ist ein sehr interessanter Besuch, zumal er ja ursprünglich einmal gesagt hatte, dass er erst kommen würde, wenn sich Kuba geändert hat. Wir werden ihn mit der Aufmerksamkeit empfangen, die er verdient. Der Besuch ist zweifellos ein positiver Schritt, der hoffentlich die besten Ergebnisse für unsere beiden Länder bringen wird.

Hätten Sie sich vor, sagen wir einmal, 18 Monaten vorstellen könne...

Artikel-Länge: 2562 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe