18.02.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

US-Airlines dürfen Kuba anfliegen

Abkommen in Havanna unterzeichnet. Touristen aus den »Staaten« müssen sich weiter gedulden

Volker Hermsdorf, Havanna

Nach mehr als 50 Jahren sollen zwischen Kuba und den USA vom Herbst dieses Jahres an wieder regelmäßige Linienflüge durchgeführt werden. Das sieht ein von Vertretern beider Länder am Dienstag (Ortszeit) im Hotel National der kubanischen Hauptstadt unterzeichnetes Luftverkehrsabkommen vor. Danach dürfen US-Gesellschaften ab Sommer pro Tag 110 Flüge nach Kuba anbieten. Vorgesehen sind täglich 20 Verbindungen nach Havanna und jeweils zehn Flüge zu den neun weiteren internationalen Flughäfen der Insel. Als eine der ersten US-Fluggesellschaften beantragte Delta-Air-Lines bereits am Dienstag eine Lizenz. Am gleichen Tag meldeten auch die Gesellschaften JetBlue, United Airlines und America...

Artikel-Länge: 2165 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe