17.02.2016 / Inland / Seite 5

Schöngeredete Bilanz

Umschlagszahlen der niedersächsischen Seehäfen 2015 veröffentlicht. Wirtschaftsminister bejubelt leichten Anstieg der Tonnagen

Burkhard Ilschner

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) und die Experten im Management der insgesamt neun Seehäfen des Landes sind Rechenkünstler. »2015 war ein sehr gutes Jahr«, verkündete Lies am Montag auf der Jahrespressekonferenz der Hafengesellschaft Niedersachsen Ports, die dieses Mal im Verwaltungsgebäude über der immer noch gähnend leeren Kaianlage des Wilhelmshavener Tiefwasserhafens Jade-Weser-Port (JWP) stattfand. Aber solche Aussagen sind bekanntlich relativ.

Tatsache ist, dass die niedersächsischen Seehäfen im vergangenen Jahr gegenüber 2014 ein deutliches Plus hingelegt haben. Amtlich wird das Ergebnis mit 51,9 Millionen Tonnen Gesamtumschlag für Papenburg, Leer, Emden, Wilhelmshaven, Nordenham, Brake, Oldenburg, Cuxhaven und Stade beziffert. Während der tief im Binnenland gelegene »Seehafen« von Oldenburg ein Minus von rund 20 Prozent hinnehmen musste, kamen Emden und Cuxhaven mit eher läppischen Verlusten davon. Alle übrigen Häfen an See und Fl...

Artikel-Länge: 4864 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe