15.02.2016 / Politisches Buch / Seite 15

Neuer Titel, neuer Verleger: Das Jahrbuch heißt jetzt Arbeit – Bewegung – Geschichte

Siegfried Prokop

Das bisher vom Verlag Edition Bodoni herausgegebene Jahrbuch für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung erscheint ab 2016 dreimal jährlich unter neuem Titel und in neuer Aufmachung. Neu ist auch der Verleger, der Metropol Verlag Berlin, der sich schon Verdienste bei der Fortführung der Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, der ehemals führenden Publikation der DDR auf diesem Gebiet, erworben hat.

Das erste Heft von Arbeit–Bewegung–Geschichte konzentriert sich auf den Schwerpunkt »Linke Betriebsintervention, wilde Streiks und operaistische Politik 1968 bis 1988«. Unter »Betriebsintervention« verstehen die Herausgeber Ralf Hoffrogge, Dietmar Lange und Axel Weipert verschiedene, aber auch ineinander übergehende Aktionsformen: von der Verteilung von Flugblättern vor den Werktoren über gemeinsame Versammlungen von Arbeitenden und Studierenden während betrieblicher Auseinandersetzungen bis hin zum »Gang in die Fabrik«, bei dem politische Aktivistinnen...

Artikel-Länge: 3034 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe