12.02.2016 / Sport / Seite 16

Boca Juniors im Jammertal

Wie San Lorenzo de Almagro die argentinische Supercopa gewann

André Dahlmeyer

Gestern im Vatikan: Um Punkt ein Uhr morgens klingelt ein Wecker. Papst Franziskus schnellt wie ein von der Sprungfeder gepiesackter Schachtelteufel hoch. Jetzt aber hurtig! Treffsicher schaltet der Pontifex Maximus, jetzt schon wieder in der Waagerechten, mit Hilfe eines langen Bambusstabs die Glotze an. In Córdoba bestreitet sein Klub San Lorenzo de Almagro (alias »El Ciclón«) das Endspiel um die argentinische Supercopa gegen die Boca Juniors. Hammer! Vizemeister gegen Meister und Pokalsieger. Der Gewinner qualifiziert sich für die im zweiten Semester dieses Jahres zu kickende Copa Sudamericana. Franziskus rückt sich das halbe Dutzend Daunenkissen im Nacken zurecht und geht in die Daumendrückstellung. Und dann gehts’ auch schon los!

Beide Teams hatten zum Ligaauftakt nicht gewinnen können. Bei den Sommerturnieren hatte sich Boca in bestechend schlechter Form präsentiert, überhaupt nur zwei Tore erzielt und auch noch zweimal gegen River Plate verloren. Tr...

Artikel-Länge: 3267 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe