11.02.2016 / Medien / Seite 15

Du kommst hier nicht rein

Türkei verweigert norwegischer Journalistin Arbeitserlaubnis

Claudia Wrobel

Journalisten haben in der Türkei momentan einen schweren Stand. Das trifft nicht nur auf inländische Pressevertreter zu, sondern auch auf ausländische Kollegen, die dort arbeiten wollen. Das musste nun die norwegische Tageszeitung Aftenposten erleben. Sie informierte am Dienstag, dass ihrer Korrespondentin für den Mittleren Osten, Silje Rønning Kampesæter, eine Presseakkreditierung und damit auch der langfristige Aufenthalt zu Arbeitszwecken verweigert worden sei. Aftenposten hat angekündigt, sein Büro für den Mittleren Osten nun nach Jordanien zu verlegen, »was natürlich nicht heißen wird, dass wir aufhören über die Zustände in der Türkei zu berichten«, betonte Chefredakteur Espen Egil Hansen.

Nach Angaben der Zeitung eröffnete Kampesæter im vergangenen Jahr in Istanbul das dortige Büro von Aftenposten. Nach sechs Wochen sei ihr Antrag auf eine Akkreditierung und damit einhergehend eine Arbeitserlaubnis negativ entschieden worden. Obwohl das Blat...

Artikel-Länge: 2972 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe