11.02.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Finanzminister mit Ideen

Weil es Frankreich auch tut: Schäuble beharrt auf Obergrenze für Bargeldverkehr in EU

Die derzeitigen Regierungen Deutschlands und Frankreichs wollen sich für eine gemeinsame Grenze bei Bargeldzahlungen stark machen. »Wir bemühen uns, in Europa (gemeint ist die EU; d. Red.) einheitliche Obergrenzen für Bargeldtransaktionen zu finden«, verkündete Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Dienstag in Paris. Diese sei nötig, assistierte ihm sein französischer Kollege, Michel Sapin. In Frankreich hat der Staat den Bargeldverkehr schon lange eingeschränkt und nach den Anschlägen auf das Satiremagazin Charlie Hebdo im Januar 2015 von 3.000 auf 1.0...

Artikel-Länge: 1798 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe