10.02.2016 / Antifa / Seite 15

Zerreißprobe an der Basis

SPD: Streit um Flüchtlingsunterkünfte in Essen spitzt sich zu

Markus Bernhardt

Die Auseinandersetzungen über Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen spitzen sich in manchen Städten und Kommunen deutlich zu. Bereits am vergangenen Freitag trat Britta Altenkamp, bis dato SPD-Unterbezirksvorsitzende von Essen, von ihrem Amt zurück. Zwar begründete Altenkamp, die ihr Mandat als NRW-Landtagsabgeordnete behalten will, diesen Schritt vor allem mit Zeitmangel. Es ist jedoch ein offenes Geheimnis, dass ihr Rückzug mit den Debatten der SPD-Basis in Essen zusammenhängt, die kürzlich gegen die Unterbringung weiterer Flüchtlinge unter dem Motto »Der Norden ist voll« zu einem Aufmarsch mobilisieren wollte (jW berichtete). Zwar wurde die Demonstration auf Druck der Parteispitze abgesagt, die SPD-Basis-Politiker wollen nun aber als »Privatpersonen« gegen weitere Flüchtlingsunterkünfte mobil machen.

Altenkamp schrieb in ihrer Rücktrittserklärung, der Unterbezirk brauche eine Vorsitzende, die »sich mit ganzer Kraft und Zeit ...

Artikel-Länge: 3044 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe