10.02.2016 / Ausland / Seite 8

»Weltanschauung Erdogans ist Gefahr für den Weltfrieden«

Die HDP hat die autoritäre Regierung der Türkei aufgeschreckt. Ein Gespräch mit Ali Atalan

Markus Bernhardt

Sie sind seit der Wahl im Juni 2015 für die sozialistische und prokurdische HDP Mitglied des türkischen Parlaments. Welche Reaktionen hat die HDP ausgelöst?

Die AKP und das Erdogan-Regime haben die durch Gründung der HDP entstandene Aufbruchstimmung als Anfang von ihrem Ende gesehen. Die von uns angestrebte Demokratisierung der Türkei, in der auch eine friedliche Lösung der Kurdenfrage vorgesehen ist, brachte die AKP auf die Palmen. Die HDP ist offenbar die wirkungsvollste Organisation gegen das mittelalterlich orientierte System Erdogans. Sie hatte auch zunehmend einen großen Zuspruch bei der türkischen Bevölkerung.

Warum sind Deutschland und die Europäische Union gegenüber der Erdogan-Regierung derart kritiklos?

Die Bundesrepublik unterstützt bedauerlicherweise autoritäre Regierungen wie die der AKP in der Türkei voll und ganz. Die Folgen dieser Politik des Westens zeigen sich erst im Nachhinein: politische Instabilität, Krise, Krieg und folglich Fluchtwe...

Artikel-Länge: 3801 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe