09.02.2016 / Ausland / Seite 7

Wem gehört die Krim?

Die Blockierer der Halbinsel sind uneins und machen die Rechnung ohnehin ohne den russischen Wirt

Reinhard Lauterbach

Nach Angaben der Aufklärung der »Volksrepublik Donezk« sind auf ukrainischer Seite der Front inzwischen Kämpfer des »Islamischen Staats« (IS) im Einsatz. Eduard Basurin vom Stab der Volksmiliz erklärte am Montag, Anwohner auf der ukrainischen Seite hätten Jeeps beobachtet, die mit arabisch beschrifteten schwarzen Fahnen ausgestattet gewesen seien. Die Insassen hätten arabisch gesprochen.

Dass im ukrainischen Bürgerkrieg auch muslimische Kämpfer aktiv sind, ist im Prinzip nichts Neues. So kämpfen auf beiden Seiten Tschetschenen, die einen mit dem Segen des dortigen Republikchefs Ramsan Kadyrow als Freiwillige auf seiten der Aufständischen, die anderen im Rahmen eines »Bataillons Dschochar Dudajew«. Im letzten Sommer hat auch das US-Verteidigungsministerium in gewundenen Worten zugegeben, dass in den ukrainischen Freiwilligenbataillonen auch Islamisten kämpfen könnten. Die USA seien deshalb mit der Ukraine »im Gespräch« über die Zusammensetzung der Bataillon...

Artikel-Länge: 3996 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe