08.02.2016 / Ausland / Seite 6

Freiheit für die Move Sisters! 

Mumia Abu-Jamal

Es ist eine Tatsache, dass die Menschen in den USA ein gestörtes Verhältnis zu ihrer Geschichte haben. Es reicht schon, zwanzig Minuten auf dem Band der Zeit zurückzulaufen, um einsehen zu müssen, wie schnell US-Amerikaner alles vergessen. Wie erst, wenn es um Ereignisse geht, die ein paar Wochen oder Monate zurückliegen? Frag lieber nicht!

Menschen in den USA verlangt es immer nach dem Allerneuesten, dem Besten, das gerade geboten wird. Um bei der Wahrheit zu bleiben: Was in diesen Tagen als »Geschichte« verkauft wird, besteht in der Regel aus Lügen. Da geht es beispielsweise um die »freiheitsliebenden Gründungsväter der Vereinigten Staaten von Amerika« und ähnliche Mythen. Die Wahrheit? Sie alle waren wohlhabende Sklavenhalter. Wie kann man das Wort »Freiheit« nur in den Mund nehmen, wenn man andere Menschen als seinen Besitz ansieht?

Gehen wir also ein paar Schritte zurück in der Ges...

Artikel-Länge: 2782 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe