05.02.2016 / Ansichten / Seite 8

Aufstiegshilfe des Tages: Polnische Seilbahn

Seit in Polen die PiS von Jaroslavw Kaczynski regiert, wird im Lande Ordnung geschaffen. Die neuen Machthaber trauen sich nun sogar an das »Palladium des sittlichen Staats, das Eigentum« (Heinrich Heine) heran. Das wird noch böse enden.

Am Donnerstag meldete die Gazeta Wyborcza, dass die Regierung in Warschau die 2015 erfolgte Privatisierung der Bergbahn auf den Tatragipfel Kasprowy Wierch (1.987 Meter) an einen luxemburgischen Investmentfonds rückgängig machen wolle. Und zwar zur Abwechslung nicht wegen irgendwelcher Schmiergeldzahlungen an Politiker der falschen Partei, ...

Artikel-Länge: 1824 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe