05.02.2016 / Ansichten / Seite 8

Aufstiegshilfe des Tages: Polnische Seilbahn

Seit in Polen die PiS von Jaroslavw Kaczynski regiert, wird im Lande Ordnung geschaffen. Die neuen Machthaber trauen sich nun sogar an das »Palladium des sittlichen Staats, das Eigentum« (Heinrich Heine) heran. Das wird noch böse enden.

Am Donnerstag meldete die Gazeta Wyborcza, dass die Regierung in Warschau die 2015 erfolgte Privatisierung der Bergbahn auf den Tatragipfel Kasprowy Wierch (1.987 Meter) an einen luxemburgischen Investmentfonds rückgängig machen wolle. Und zwar zur Abwechslung nicht wegen irgendwelcher Schmiergeldzahlungen an Politiker der falschen Partei, ...

Artikel-Länge: 1824 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe