04.02.2016 / Titel / Seite 1

Pfui und Hui

Seehofer in Russland und Steinmeier in Saudi-Arabien

Horst Seehofer in Moskau

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ist am Mittwoch zu einem dreitägigen Besuch in Moskau eingetroffen, wo er sich mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin traf. Im Vorfeld der Visite sah sich der CSU-Politiker scharfer Kritik ausgesetzt. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, sagte am Mittwoch der Neuen Osnabrücker Zeitung: »Es spricht für sich, dass Horst Seehofer ausgerechnet die Nähe zu denen sucht, die Europa schaden und spalten wollen und die gegen eine humane Flüchtlingspolitik mobilisieren.« Der CSU-Vorsitzende müsse in Moskau klar Stellung beziehen gegen die Verletzung von Menschenrechten in Russland und gegen die Einmischungen Moskaus in die europäische Flüchtlingspolitik, so Hofreiter. Das Flensburger Tageblatt übte sich sogar in Kapitalismuskritik und warf Seehofer vor, er lasse sich »vor den Karren der bayerischen und darüber hinaus der deutschen Wirtschaft« spannen. »No...

Artikel-Länge: 4500 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe