28.01.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Das Geld muss raus

Deutsche Verbraucher weiter im Kaufrausch. GfK-Marktforscher prognostizieren stabiles »Konsumklima« – vorausgesetzt, die Konjunktur hält

Dieter Schubert

Für die Wirtschaft ist der Mensch nur in zweierlei Hinsicht von Bedeutung: Im Falle der Lohnarbeit als Kostenfaktor, oder als Konsument. In letzterer Funktion machen Deutschlands Verbraucher offenbar »einen guten Job«, wie man es in Qualitätsmedien gerne ausdrückt. Denn die Massen seien mit unverändert guter Konsumlaune ins neue Jahr gestartet. Dies berichtete das Marktforschungsunternehmen GfK am Mittwoch. Auch Terrorgefahr und Flüchtlingskrise hätten die entsprechende Stimmung im Januar nicht sonderlich trüben können, konstatierten die Nürnberger Experten im Ergebnis einer aktuellen Konsumklimastudie. Solange die Konjunktur stabil und die Arbeitsplätze sicher sind, dürfte sich das vorerst auch kaum ändern, sagte der GfK-Sprecher Rolf Bürkl der Nachrichtenagentur dpa.

Eine »stabile Konjunktur« und »sichere Arbeitsplätze« (für diejenigen, die einen haben) sind schwer prognostizierbar. Zu viele Unbekannte sind derzeit in der Rechnung, und im Ergebnis sc...

Artikel-Länge: 4145 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe