18.01.2016 / Inland / Seite 2

Neue Attacken auf Flüchtlinge

BKA warnt vor Neonaziterror. Weitere Asylrechtsverschärfung in Arbeit

Jana Frielinghaus

Beim Brand eines auch von Flüchtlingen bewohnten Mehrfamilienhauses in Gelsenkirchen sind in der Nacht zum Sonntag 15 Menschen leicht verletzt worden. Flüchtlinge kamen nicht zu Schaden. Zum Zeitpunkt des Feuers hielten sich mehr als 50 Menschen in dem Haus auf. Ein Brandanschlag auf eine Flüchtlingunterkunft wurde in der Nacht zum Sonntag im nordrhein-westfälischen Gescher verübt. Andernorts gab es am Wochenende erneut eindeutig rassistische und neofaschistische Attacken auf Flüchtlinge. So berichtete der NDR, dass in der Nacht zum Samstag zwei Männer in die Flüchtlingsunterkunft »Campus Unterstedt« in Rotenburg (Wümme) eingedrungen waren. Sie machten laut Polizei Fotos von den Schlafenden und riefen rechte Parolen. Im oberbayerischen Soyen wu...

Artikel-Länge: 2353 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe