13.01.2016 / Ansichten / Seite 8

Hungrige Käufer des Tages: Deutschland und Israel

Wer schon mal hungrig durch eine Kaufhalle gelaufen ist, kennt das Phänomen: Man greift zu Dingen, die man eigentlich gar nicht braucht. Der Bundesrepublik Deutschland und Israel geht es da nicht anders. Beide schaffen nun militärisches Rüstzeug an, für das sie – zumindest nach offizieller Lesart – gar keine Verwendung haben.

So lief am gestrigen Dienstag unter den Augen von Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ein U-Boot in den Marinehafen von Haifa ein, das nach ein paar kleineren Umbaumaßnahmen Atomraketen transportieren und abfeuern kann. Deren Besitz – der Nachrichtena...

Artikel-Länge: 1853 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe