05.01.2016 / Feuilleton / Seite 11

»Haben Sie ein reines Gewissen?«

Das Alliiertenmuseum in Berlin zeigt eine Ausstellung zur Entnazifizierung der Deutschen

Sabine Lueken

Einige dieser Leute müssen in Ordnung sein, aber welche?«, mit dieser Frage beginnt Frank Capras für die Propagandaabteilung der US-Armee gedrehter Film »Your job in Germany«. Er sollte die Soldaten immun machen gegen die falsche Freundlichkeit der Deutschen und warnte davor, mit ihnen zu fraternisieren. Schon allein um diesen Film zu sehen, würde sich der Besuch der im Berliner Alliiertenmuseum gezeigten Sonderausstellung »Who was a Nazi? Entnazifizierung in Deutschland nach 1945« lohnen.

Das großflächige Lentikularbild (Wackelbild) gleich am Anfang des Rundgangs illustriert die gleiche Frage. Je nachdem, von welcher Seite man darauf blickt, sieht man entweder einen harmlosen Schulbuben in kurzen Hosen oder einen Trommler in HJ-Uniform, eine gramgebeugte alte Frau oder eine stramme »Nazisse« mit Hitlergruß in der Menge. Zu klären, wer ein Nazi war, gehörte zu den wichtigsten Fragen, welche die vier Siegermächte nach Kriegsende 1945 zu beantworten hatten. ...

Artikel-Länge: 5764 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe