05.01.2016 / Ansichten / Seite 8

Aufklärer des Tages: KP Chinas

Die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) hat ihr Statut geändert. Die 1921 gegründete, seit 1949 regierende Partei, die ihr Fernziel in der Verwirklichung der internationalen klassenlosen Gesellschaft sieht, hat dort etwas ausdrücklich hervorgehoben, das eigentlich zu den Basics der marxistischen Weltanschauung gehört: Mitgliedern ist nun explizit die Ausübung »feudal-abergläubischer« Riten untersagt. Dazu zählen die Praktiken des Feng Shui ebenso wie die Wahrsagerei oder das sinnlose Abbrennen von Räucherstäbchen.

Ob eine Zunahme derartiger Irrlehren, auch unter organisi...

Artikel-Länge: 1820 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe