04.01.2016 / Inland / Seite 1

CSU will die Bundeswehr im Inland

Bayerns Konservative schlagen ein umfassendes Militarisierungsprogramm vor

Ab Mittwoch steht eine Klausurtagung von Bayerns Konservativen an. Schon vorab scheint für die CSU klar zu sein: Es kann gar nicht genug deutsche Soldaten geben. Mehr Personal, mehr Waffen und mehr Kompetenzen fordert die Landesgruppe der Christsozialen. In einem Papier für die anstehende Tagung in Wildbad Kreuth heißt es, »noch in dieser Legislaturperiode« müssten Beratungen darüber beginnen. Auch die Entwicklung und Beschaffung von Kampfdrohnen soll beschleunigt werden. Das berichtete die Welt am Sonntag, der das Papier vorliegt.

Änderungen will die Partei etwa bei der Personalobergrenze des BRD-Militärs. Bislang lie...

Artikel-Länge: 1967 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe