30.07.2015 / Medien / Seite 15

Zielscheibe der Reaktion

Der lateinamerikanische Fernsehkanal Telesur wird jetzt zehn Jahre alt. Alternative zu Konzernmedien.

Volker Hermsdorf

Zum zehnjährigen Jubiläum des lateinamerikanischen Fernsehsenders Telesur erhielt dessen Präsidentin Patricia Villegas in der vergangenen Woche ein Glückwunschschreiben von Fidel Castro, in dem dieser sich als »ständiger Zuschauer« des in Kuba zu empfangenden Kanals outete. Seine Treue begründete der Revolutionsführer damit, dass »Männer, Frauen und Kinder verschiedener sozialer Gruppen, Ethnien und Religionen, die indigene Bevölkerung, diejenigen afrikanischer Abstammung, die Besitzlosen und die einfachsten Menschen mit ihrer Würde, ihrer natürlichen Intelligenz und ihren bewegenden, oft herzzerreißenden Geschichten in diesem Sender einen Platz gefunden haben.«

Genau das ist das Konzept des »Fernsehen des Südens« (»Televisión del Sur«, kurz Telesur), das am 24. Juli 2005, dem 222. Geburtstag des Unabhängigkeitskämpfers Simón Bolívar, zum ersten Mal auf Sendung gegangen war. Unter dem Motto »Nuestro Norte es el Sur«, was in etwa »Unsere Orientierung ist d...

Artikel-Länge: 4958 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe