13.06.2015 / Ausland / Seite 6

Vereint für Lateinamerika

Solidarisch mit Venezuela: »Gipfel der Völker« in Brüssel bündelte Kräfte zur Verteidigung der fortschrittlichen Prozesse auf dem Kontinent

Lena Kreymann, Peter Steiniger, Brüssel

Die Nationalbasilika des Heiligen Herzens in der Brüsseler Gemeinde Koekelberg wurde am Donnerstag abend von einem revolutionären Geist erfüllt. Für eine volle Kirche sorgten zum Abschluss die 1.500 Teilnehmer des »Gipfels der lateinamerikanischen, karibischen und europäischen Völker«, der am Mittwoch und Donnerstag parallel zu einem Treffen der Europäischen Union und der lateinamerikanischen und karibischen Staatengemeinschaft CELAC in der belgischen Hauptstadt stattfand. Politiker der links regierten CELAC-Länder, mit Ecuadors Staatschef Rafael Correa an der Spitze, kamen nach Abschluss der Verhandlungen in das Gotteshaus, um zu den linken Aktivisten aus mehr als 40 Ländern zu sprechen. Als Gast geladen war auch die Abgeordnete der griechischen Partei Syriza Anastasia Gara. Unter dem Jubel der Menge versprach sie, dass sich ihr Land in das »Venezuela Europas« verwandeln werde – »mit einer sozialistischen Zukunft«.

Das Treffen mit den sozialen Beweg...

Artikel-Länge: 6992 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe