22.04.2015 / Titel / Seite 1

Kriegspläne gegen Flüchtlinge

EU-Außenminister fordern in Zehn-Punkte-Plan Militäreinsätze zur Zerstörung von Booten

Christian Selz

Na also, der Schuldige für das Flüchtlingsdrama im Mittelmeer ist präsentiert. »Warum starben bis zu 800 Menschen?« fragte Spiegel online am gestrigen Dienstag und lieferte die angebliche Antwort gleich mit: Der Kapitän war Schuld. Dessen »falsche Manöver« und »die hoffnungslose Überlastung des Schiffes«, so sekundierte die Nachrichtenagentur AFP mit Verweis auf eine Erklärung der italienischen Staatsanwaltschaft vom selben Tag, »hätten zu der Tragödie geführt«. Die Leser erfuhren Alter und Nationalität des zusammen mit einem angeblichen »zweiten Crewmitglied« verhafteten Mannes. Bild online lieferte ein Foto der beiden. Das Böse hat ein Gesicht bekommen.

Die wirklichen Verantwortlichen für den Massenmord durch Unterlassen planen dagegen bereits den nächsten Schlag gegen Flüchtlinge. Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière forderte nach einem Treffen der EU-Außenminister am Montag in Luxemburg zwar einen Ausbau der Seenotrettung, verschwieg aber, da...

Artikel-Länge: 3409 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe