16.03.2015 / Ausland / Seite 6

Andrang in Havanna

Kuba und USA beginnen heute dritte Verhandlungsrunde im Normalisierungsprozess. EU-Außenbeauftragte hat sich für nächste Woche angekündigt

Volker Hermsdorf

Hochrangige Diplomaten aus den USA und der Europäischen Union geben sich in Havanna die Klinke in die Hand. Am heutigen Montag beginnt dort die dritte Verhandlungsrunde zur Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den USA und Kuba. Für Montag kommender Woche hat sich auch die neue EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini zu einem zweitägigen Besuch in der kubanischen Hauptstadt angekündigt.

Die bis Mitte der Woche angesetzten Gespräche zwischen Vertretern Kubas und der USA werden von der Generaldirektorithieln für die Vereinigten Staaten im kubanischen Außenministerium, Josefina Vidal Ferreiro, und der US-Diplomatin Roberta Jacobson geleitet. Wie das US-Außenministerium am Freitag mitteilte, hatten Funktionäre beider Länder nach der zweiten Verhandlungsrunde am 27. Februar in Washington in ständigem Kontakt gestanden, um das heute beginnende Treffen inhaltlich vorzubereiten. Die USA sind an einem Ergebnis noch vor dem Gipfeltreffen aller 35 amerik...

Artikel-Länge: 4237 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe