10.03.2015 / Ausland / Seite 2

»Wachstum von vier Prozent ist sehr ehrgeizig«

Kuba will sich von Abhängigkeiten lösen und zugleich sozialistische Errungenschaften festigen. Ein Gespräch mit Heinz Bierbaum

Volker Hermsdorf

Heinz Bierbaum ist Mitglied des Parteivorstandes und Vorsitzender der Internationalen Kommission der Partei Die Linke.

 

Sie kennen eine Reihe von Ländern Lateinamerikas, waren im Februar aber zum ersten Mal in Kuba. Was war der Grund Ihres Besuchs?

Eine Einladung, die ich gern angenommen habe, um mir ein eigenes Bild zu machen. Denn um zu verstehen, was sich in Lateinamerika in den antiimperialistischen Bewegungen tut und welche Konzepte für eine nicht neoliberale Wirtschaftspolitik und sozialistische Perspektive entwickelt werden, muss man in Kuba gewesen sein.

Können Sie Ihren ersten Eindruck zusammenfassen?

Ich habe Kuba als Land in einer Umbruchsituation wahrgenommen und war beeindruckt davon, wie einerseits versucht wird, sich von früheren Abhängigkeiten zu lösen, einen eigenen Weg zu gehen, und andererseits, welch großer Wert darauf gelegt wird, sozialistische Prinzipien und soziale Errungenschaften zu erhalten und zu festigen. Persönlich hat mir d...

Artikel-Länge: 4150 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe