13.02.2015 / Inland / Seite 2

Panikmache mit Zahlen

Linke: Weniger als ein Prozent der Bevölkerung sind Flüchtlinge

Aktuelle Auskünfte der Regierung belegen, dass die Anzahl der in der BRD lebenden Flüchtlinge bei weitem nicht so hoch ist wie oftmals, insbesondere im Zuge der nationalistischen Pegida-Kundgebungen, propagiert. Die Zahl belaufe sich auf insgesamt 338.000, fast die Hälfte lebe seit mehr als sechs Jahren hier, teilte Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Linkspartei, am Donnerstag mit. Hinzu kämen aktuell 291.000 Asylsuchende und Geduldete. »Das ist nicht einmal ein Prozent der Bevölkerung und weitaus weniger als zum Beispiel vor 17 Jahren, als es noch über eine Million Menschen waren«, so Jelpke. Ihr Fazit aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion: »Von einer Üb...

Artikel-Länge: 2226 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe