08.01.2015 / Ausland / Seite 6

Krieg gegen Gaza

Jahresrückblick 2014 Heute: Israel – Palästina. Tel Aviv setzt weiter auf Siedlungsausbau, Zerstörung und Konfrontation

Karin Leukefeld

Das Jahr 2014 beginnt, bezogen auf den viele Jahrzehnte alten Nahost-Konflikt, so wie das vorhergehende endete: Ministerpräsident Benjamin Netanjahu lässt erneut mitteilen, dass er nicht vorhabe, irgendwelche Siedler aus dem von Israel besetzten palästinensischen Westjordanland zurückzuholen. Das gelte auch für den Fall, dass es zu einem Friedensvertrag mit den Palästinensern kommen sollte.

Außer dem ständigen Ausbau israelischer Siedlungen auf palästinensischem Territorium gibt es auch andere Fakten: Am ersten Tag des neuen Jahres wird ein palästinensisches Kind von israelischen Soldaten in einem Flüchtlingslager bei Bethlehem angeschossen. Ein Protestlager im Jordantal (Kanaan Protestdorf) wird von der israelischen Armee unmittelbar nach Errichtung zerstört; ein Bericht des Öffentlichen Komitees gegen Folter in Israel (PCATI) informiert, dass palästinensische Kinder in israelischen Gefängnissen »in Käfigen zur Schau gestellt«, bedroht und sexueller Gewa...

Artikel-Länge: 6819 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe