25.09.2014 / Ausland / Seite 7

Bischof verhaftet

Vatikan: Papst läßt Geistlichen wegen Kindesmißbrauchs festsetzen

Gerhard Feldbauer
Ein neuer Skandal erschüttert den Vatikan. Papst Franziskus hat am Dienstag den polnischen Erzbischof Josef Wesolowski wegen Verdachts auf schweren sexuellen Mißbrauchs von Jugendlichen verhaften lassen, ihn unter Hausarrest gestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur ANSA wurde Wesolowski in demselben Gebäude festgesetzt, in dem sich auch das Strafgericht des Vatikans befindet. Sollte es zu einem Prozeß kommen, wäre dies das erste derartige Verfahren wegen sexuellen Mißbrauchs im Vatikan. Dem Bischof droht eine zehnjährige Gefängnisstrafe, auch eine solche Verurteilung wäre ein Novum.

Allerdings ist er binnen kurzer Zeit bereits der vierte Bischof, gegen den der Vatikan wegen Vergewaltigung von Kindern und Jugendlichen ermittelt. Der Papst hatte zuvor sexuellen Mißbrauch als »schreckliche Straftat« angeprangert und strenge Untersuchungen angekündigt. Für die Beschuldigten, egal ob Prie...

Artikel-Länge: 4166 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe