15.09.2014 / Inland / Seite 4

Solidarität mit den »Cuban Five«

Aktionen in mehreren Städten. Sofortige Freilassung der seit 1998 in den USA Inhaftierten gefordert

Markus Bernhardt
In mehreren deutschen Städten versammelten sich am Freitag und Sonnabend Menschen, um auf das Schicksal der »Cuban Five« aufmerksam zu machen. Die unter dieser Bezeichnung weltweit bekannt gewordenen kubanischen Aufklärer Fernando González, Antonio Guerrero, Ramón Labañino, René González und Gerardo Hernández waren am 12. September 1998 von der US-Bundespolizei in Miami festgenommen und anschließend wegen »Verschwörung« und »Spionage« zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Die Kundschafter hatten exilkubanische Terrororganisationen in Miami unterwandert, um weitere Anschläge auf Kuba zu verhindern (siehe jW vom 12.9.). Bis zum Jahr 1999 hatte der sozialistische...

Artikel-Länge: 2121 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe