12.09.2014 / Ausland / Seite 7

Von Havanna bis Düsseldorf

Weltweit Aktionen für Freilassung aller Mitglieder der »Cuban Five«

Volker Hermsdorf
Mit einem »Aktionsmonat« wehrt sich Kuba gegen Terroranschläge und demonstriert für die Freilassung der noch in den USA inhaftierten drei kubanischen Aufklärer, die versucht hatten, Attentate in ihrer Heimat zu verhindern. Der offizielle Beginn dieser internationalen Kampagne am 4. September erinnerte an den Jahrestag des Todes des italienischen Touristen Fabio di Celmi. Dieser war durch die Explosion einer Bombe getötet worden, die von einem aus Miami angeheuerten Terroristen 1997 in einem Hotel in Havanna gezündet worden war. Der Abschluß am 6. Oktober verweist auf das Jahr 1976. An diesem Tag wurde vor der Karibikinsel Barbados ein kubanisches Verkehrsflugzeug durch eine Bombe zum Absturz gebracht, 73 Menschen starben.

Eine besondere Bedeutung hat jedoch der heutige 12. September. An diesem Tag vor 16 Jahren verhaftete die US-Bundespolizei FBI eine Gruppe kubanischer Agenten. Diese hatte in Florida antikommunistische Terrororganisationen u...

Artikel-Länge: 4090 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe