10.09.2014 / Ansichten / Seite 8

Viele offene Fragen

Zwischenbericht zum MH-17-Abschuß

Rainer Rupp
Der Zwischenbericht des niederländischen Sicherheitsrats zum Absturz des Flugs MH17 ist nichtssagend. Je nach Interessenlage bietet er Nahrung für alle möglichen Interpretationen. So ist zu erklären, daß russische Medien wie zum Beispiel RT sich erst einmal zufrieden zeigen. Und auch die russische Luftfahrtbehörde stellt fest, der Bericht markiere »den Beginn einer gründlichen Untersuchung des Absturzes«. Laut den Ermittlungen ist die malaysische Boing 777 in der Luft auseinandergebrochen, »nachdem die Maschine von außen durch zahlreiche schnell fliegende Objekte durchlöchert« wurde. Folgerichtig geht auch der malaysische Ministerpräsident Najib Razak in einer ersten Kommentierung des Reports davon aus, daß »MH17 von einer Boden-Luftrakete heruntergeholt wurde«.

Mit dieser Vorgabe des Zwischenberichts wird praktisch bereits festgeschrieben, daß nur ein Raketenabwehrsystem vom Typ BUK bzw. SA-11 für den Abschuß von MH17 in ...

Artikel-Länge: 2939 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe