25.08.2014 / Ausland / Seite 6

Bomben auf Hochhaus

Netanjahu will den Krieg gegen Gaza auch im September weiter fortsetzen. Bereits über 2100 Tote durch israelische Terrorangriffe. Massaker an Palästinensern verurteilt

Karin Leukefeld
Sieben Wochen nach Beginn des israelischen Angriffes auf den Gazastreifen wird Israel arabischen Medienberichten zufolge inzwischen von drei Seiten ebenfalls unter Feuer genommen. Neben Dutzenden Raketen, die aus dem Gazastreifen auf Israel abgeschossen werden, flogen am Wochenende auch aus dem Norden und Westen Raketen auf den israelisch besetzten Golan. Schäden wurden nicht gemeldet. Am Freitag war ein vierjähriger Junge bei Aschkalon von Splittern einer Granate getötet worden, die aus dem Gazastreifen abgeschossen worden war.

Das israelische Militär bestätigte den Einschlag einer Rakete, die aus dem Süden Libanons auf den Golan abgefeuert wurde. Aus Syrien sollen fünf Raketen ebenfalls dort eingeschlagen sein. Bis Redaktionsschluß hatte niemand dafür die Verantwortung übernommen.

Die israelische Luftwaffe setzte derweil auch am Sonntag ihre Angriffe auf den hermetisch abgeriegelten Gazastreifen fort. Zerstört wurden dabei landwirtschaftlich genutzte ...



Artikel-Länge: 4490 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe