09.07.2014 / Abgeschrieben / Seite 8

Völkerrechtswidrige Mauer

»Illegalen Bau der israelischen Mauer und völkerrechtswidrigen Siedlungsbau einstellen« – Erklärung von Annette Groth, menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Bundestag, zum zehnten Jahrestag des »Mauer-Gutachtens« des Internationalen Gerichtshofs (IGH) in Den Haag:


Die israelische Regierung muß endlich den Weiterbau der sogenannten Sperranlage, die seit 2002 um die Westbank und Ostjerusalem gebaut wird, einstellen, ihren Verlauf korrigieren, die palästinensische Bevölkerung entschädigen und sich an internationales Recht halten.

Der IGH hatte am 9. Juli 2004 geurteilt, der Bau der Mauer sei völkerrechtswidrig und müsse unverzüglich beendet werden. Das Gericht monierte insbesondere, daß die Mauer größtenteils auf palästinensischem Land verläuft. Es forderte zudem von Israel, den Verlauf der Mauer dahingehend zu verändern, daß sie ausschließlich auf israelischem Staatsgebiet stehe und diejenigen Palästinenserinnen und Palästin...



Artikel-Länge: 3666 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe