07.07.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Das Land blutet aus

Der ökonomische Niedergang der Ukraine trifft die Bevölkerung hart

Frank Schumann
Alexander K. zog mit seiner Familie 1990 mit uns in den Berliner Plattenbau. Der promovierte Ingenieur stammt aus Kiew, inzwischen hat er ein eigenes Unternehmen. Wir sehen uns heute im Treppenhaus und auf dem Hof, wo unsere Autos nebeneinander parken. Alexander hat eine Schüssel am Fenster und empfängt diverse Fernsehprogramme aus der Heimat, und im Internet liest er deren Zeitungen. Alexander pflegt schlechte Nachrichten über die Lage in der Ukraine stets mit Kopfschütteln und mit dem Wort »Katastrophe« zu kommentieren. Keine Begegnung kommt ohne diese Bemerkung aus. Jüngst artikulierte er sein Unverständnis darüber, daß inzwischen die meisten seiner Landsleute der offiziellen Lesart Kiews anhängen: Putin ist an allem Schuld!

Kein Gedanke daran, daß die wirtschaftlichen – und damit die politischen – Probleme, die die Mehrheit der 45 Millionen Ukrainer bedrücken, größtenteils hausgemacht sind. Die Talfahrt währte bereits Jahrzehnte, beschleu...

Artikel-Länge: 6439 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe