20.06.2014 / Ausland / Seite 7

Obama konzeptlos

Der US-Präsident weiß nicht, was er im Irak machen will. Aber er glaubt, dafür nicht die Zustimmung des Kongresses zu benötigen

Knut Mellenthin
Die irakische Regierung hat die USA angeblich um den Einsatz ihrer Luftwaffe gebeten. Das teilte Generalstabschef Martin Dempsey am Mittwoch bei einer Anhörung im Senat mit. Eine offizielle Bestätigung aus Bagdad lag zunächst nicht vor. Dempsey ließ offen, welche Art von Unterstützung die irakische Regierung genau erwartet und wie Washington darauf reagieren will. Er trug dem für die Ausgabenbewilligung zuständigen Ausschuß des Senats jedoch seine Ansicht vor, daß gezielte Luftangriffe im Irak schwer durchzuführen sein würden, weil die sunnitischen Rebellen eng mit der örtlichen Bevölkerung verbunden seien. Das größere Problem, so Dempsey, sei, daß die Regierung des schiitischen Premiers Nuri Al-Maliki die »sektiererische« Spaltung zwischen den Religions- und Volksgruppen des Landes verschärft habe.

Vor Schwierigkeiten und Risiken eines direkten militärischen Eingreifens warnte am Mittwoch auch General David Petraeus, Oberkommandierender im Irak von Febr...

Artikel-Länge: 4367 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe