20.05.2014 / Inland / Seite 8

»Sie sind auf der Suche nach Erklärungen«

Über rechte Tendenzen bei den »Montagsmahnwachen« und arrogante Argumentationsmuster von Teilen der Linken. Ein Gespräch mit Heike Hänsel

Claudia Wangerin
Heike Hänsel ist Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke und unterzeichnete den Appell »Für eine solidarische Auseinandersetzung mit den Montagsmahnwachen«

Obwohl es in Ihrer Partei umstritten ist, unterzeichneten Sie mit Fraktionskollegen und linken Einzelpersonen aus anderen Gruppen einen Appell für eine solidarische Auseinandersetzung mit den als »neurechts« verschrieenen »Montagsmahnwachen« für den Frieden. Fehlen für deren Teilnehmer aus Ihrer Sicht klassisch linke Angebote, sich gegen einen drohenden Krieg einzusetzen?

Ich denke, man muß einfach differenzierter mit den Leuten umgehen, die da auf die Straße gehen. Das ist eine vielfältige Mischung. Damit meine ich sowohl die Veranstalter in verschiedenen Städten als auch die Menschen, die dort ihre Empörung vor allem über den drohenden Krieg in der Ukraine, über die Politik der EU oder auch die manipulative Medienberichterstattung ausdrücken wollen. Viele sind auf der Suche nach alternativen...

Artikel-Länge: 5262 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe