15.05.2014 / Abgeschrieben / Seite 8

Krokodilstränen

Unter dem Titel »Die AKP-Regierung und das Kapital verantworten das Massaker von Soma« veröffentlichte die Föderation Demokratischer Arbeitervereine (DIDF) am Mittwoch in Köln eine Erklärung, in der es heißt:

Die Tränen, die von der Regierung vergossen werden, sind Krokodilstränen. Noch vor kurzer Zeit kommentierte Ministerpräsident Erdogan die bisherigen Morde in Bergwerken und Gruben mit: »Sterben gehört zum Schicksal von Bergarbeitern«. Das haben wir und die Bevölkerung nicht vergessen.

Vor 20 Tagen schlugen Abgeordnete der CHP, MHP und BDP vor, einen Untersuchungsausschuß dazu zu gründen. Das wurde von den Abgeordneten der AKP, die die alleinige Mehrheit im türkischen Parlament besitzt, abgelehnt. Eine Anfrag...

Artikel-Länge: 2317 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe