23.04.2014 / Inland / Seite 4

»Sicher, sauber, ordentlich«

Kalkulierte Provokation: Neonazis wollen am Samstag und am 1. Mai in Berlin aufmarschieren

Markus Bernhardt
Die Berliner NPD hat offenbar große Pläne. Am kommenden Samstag will die neofaschistische Partei für nicht weniger als die Befreiung des Berliner Bezirks Kreuzberg demonstrieren.

»Kreuzberg muß befreit werden – sicher, sauber, ordentlich« ist auf der Internetseite des Berliner NPD-Landesverbandes zu lesen. Wenig überraschend ist der migrantisch und linksalternativ geprägte Bezirk für die extremen Rechten »ein multikulturelles Ärgernis« voll »Überfremdung« und Kriminalität. Sogar eine »sich eigendynamisch verstärkende Verslumung« glauben sie in Kreuzberg ausgemacht zu haben.

Am Samstag wollen die Neofaschisten vor der seit mehreren Monaten von Flüchtlingen besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule und am Oranienplatz aufmarschieren. Beide Orte hatten in der jüngsten Vergangenheit regelmäßig bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Gleiches gilt für den Görlitzer Park und das Kottbusser Tor, welche schon seit Jahren als Drogenumschlagpl...

Artikel-Länge: 3174 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe