11.04.2014 / Thema / Seite 10

Stabilisierung in der Krise

Ökonomische Entwicklung und Wirtschaftspolitik unter den Linksregierungen Lateinamerikas

Dieter Boris
In diesen Tagen erscheint im Kölner Papyrossa Verlag ein neues Buch des Soziologen Dieter Boris: »Bolívars Erben. Linksregierungen in Lateinamerika«. jW veröffentlicht daraus das Kapitel »Die Phasen der wirtschaftlichen Entwicklung«. Kürzungen sind durch eckige Klammern kenntlich gemacht, die Literaturhinweise sind ganz gestrichen worden, der Text wurde redaktionell bearbeitet. (jW)



Läßt man die letzten 15 Jahre der wirtschaftlichen Entwicklung Lateinamerikas – als relativer Einheit – Revue passieren, so fallen deutlich vier voneinander differierende Subperioden auf: a) die krisenhafte Phase, die in den beiden letzten Jahren des vorangegangenen Jahrhunderts begann und erst 2002/2003 überwunden wurde, b) die dann beginnende, bis zum Jahr 2008 anhaltende Phase eines hohen Wachstums des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von durchschnittlich fünf bis sechs Prozent, c) die zu konstatierenden Rückschläge infolge des Einwirkens der wel...

Artikel-Länge: 23603 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe