27.03.2014 / Thema / Seite 10

Kunst der Arbeit

Bildende Kunst. Die Ausstellung »Sonnensucher! Die Kunstsammlung der Wismut« in Gera mit Werken aus dem Archiv der SDAG Wismut

Peter Michel
Die nach 1985 Geborenen haben es nicht leicht. Interpretationen der Geschichte werden heute, beginnend mit dem Bildungssystem, vom Mainstream bestimmt. Die so erzeugten Ansichten über historische Ereignisse und Prozesse entsprechen in vielen Fällen nicht den Erfahrungen der Älteren. Daraus ergeben sich schiefe Geschichtsbilder und Spannungen zwischen den Generationen. Doch solange die Kenntnisse von Müttern und Vätern nutzbar sind und solange Recherchen auch von Jüngeren mit Akribie betrieben werden, kommt man den Wahrheiten näher. Wenn nun Ausstellungen wie »Sonnensucher! Die Kunstsammlung der Wismut« in Gera den historischen Tatsachen besser entsprechen als viele ihrer Vorgänger, kann man von einem Gewinn reden.

Bilderstreit und Auftragskunst

Im Kunstbereich gab es lange Zeit nach 1989 die zum Teil jetzt noch existierende Deutungshoheit dünkelhafter, aus dem Westen importierter oder aus der gewendeten Bürgerrechtsbewegung stammender »Experten«, die sich...

Artikel-Länge: 19351 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe