14.03.2014 / Ansichten / Seite 8

Maulkorbverteilerin des Tages: Rebecca Harms

Der Abreißkalender in der Redaktion hielt für den gestrigen Mittwoch eine Weisheit von Salman Rushdie parat. »Redefreiheit ist das entscheidende, um sie dreht sich alles. Redefreiheit ist das Leben«, wird der indisch-britische Schriftsteller dort zitiert. Der Mann weiß, wovon er redet. Sein Werk »Die satanischen Verse« veranlaßte das damalige Staatsoberhaupt des Iran, Ruhollah Chomeini, 1989 dazu, Rushdie per Fatwa mit dem Tod zu bedrohen.

Ganz so weit ging Rebecca Harms, Spitzenkandidatin der Grünen zur Europawahl, in ihrer Verdammung des Altkanzlers Gerhard Schröder dann doch nicht. Gemeinsam mit ihrem Kovorsitzenden in der Europa-Fraktion der...

Artikel-Länge: 2090 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe