13.02.2014 / Ausland / Seite 7

Razzia in Athen

Griechische Polizei geht gegen mutmaßliche Mitglieder der türkischen DHKP/C vor. Grup Yorum kündigt Hungerstreik an

Nick Brauns
Bei einer Razzia in Athen wurden zu Wochenbeginn offenbar vier Mitglieder einer kommunistischen Stadtguerilla aus der Türkei von Antiterroreinheiten der griechischen Polizei gefangengenommen. Das meldeten am Mittwoch mehrere griechische und türkische Tageszeitungen. Durch einen Informanten sei die Polizei auf die Wohnung im Athener Stadtteil Gyzi aufmerksam geworden, in der unter anderem ein Kalaschnikow-Sturmgewehr, eine Uzi-Maschinenpistole, Sprengstoff sowie revolutionäre Literatur sichergestellt wurden.

Zur Identifizierung der vier verhafteten Männer steht die griechische Polizei in Kontakt mit türkischen Behörden. Es soll sich um hochrangige Mitglieder der Revolutionären Volksbefreiungspartei/Front (DHKP/C) einschließlich des mutmaßlichen Leiters ihres bewaffneten Arms, Hüseyin Fevzi Tekin, handeln. Auch ein von der Türkei gesuchter Mann, der an der Erschießung des türkischen Großkapitalisten Özdemir Sabanci...

Artikel-Länge: 2872 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe