23.01.2014 / Inland / Seite 2

»50 Jahre Kriegsgewäsch«

Illustre Gästeschar wird zur NATO-Kriegstagung in München erwartet

Die Münchner Innenstadt rund um das Hotel »Bayerischer Hof« wird in gut einer Woche wieder zur Hochsicherheitszone: Politiker, Rüstungslobbyisten und Militärs aus aller Welt treffen sich zur 50. NATO-Kriegstagung, der sogenannten Sicherheitskonferenz.

Die Krieg in Syrien, die Atompolitik des Iran und die Internetsicherheit würden zentrale Themen sein. Das kündigte Konferenzleiter Wolfgang Ischinger am Mittwoch in München während einer Pressekonferenz an. Ungestört konnte er seine Ausführungen allerdings nicht beenden. Aktivisten der Münchner Friedensbewegung demaskierten Ischingers Vortrag. Sie hielten Plakate mit Aufschriften wie »50 Jahre Kriegsgewäsch« in die Höhe und verteilten ein Flugblatt mit Äußerungen Ischingers. »In ihnen tut sich Ischinger als Aufrüstungs- und Kriegsbefürworter hervor«, erklärte Claus Schreer vom ...

Artikel-Länge: 2637 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe