10.12.2013 / Ausland / Seite 6

Für Netanjahu zu teuer

Israels Premier sagt Teilnahme an Beerdigung Mandelas ab. Minister will Teile der Westbank annektieren

Karin Leukefeld
Der israelische Wirtschaftsminister Naftali Bennett hat vorgeschlagen, Teile des palästinensischen Westjordanlandes (Westbank) zu annektieren. Er sei dafür, eine bestimmte Zone, »in der 400000 Siedler und nur 70000 Araber leben, der vollen Souveränität Israels zu unterstellen«, erklärte Bennett, Vorsitzender der religiösen Siedlerpartei das Jüdische Haus. Israel solle die volle militärische Kontrolle in diesen Teilen der Westbank übernehmen. Bennett machte sich über die von den USA vermittelten Friedensgespräche zwischen Israel und der palästinensischen Autonomiebehörde lustig. »Das ist alles ein Witz«, sagte er im öffentlichen israelischen Rundfunk. »Es ist, als ob wir über den Kauf eines Autos verhandeln, aber nur mit der Hälfte seiner Besitzer«, sagte er. Gemeint war offenbar, daß Israel über den »Kauf« der Palästinensergebiete nur mit der Palästinenserbehörde rede, die die Westbank kontrolliert. Nicht beteiligt ist die Hamas, die die Regierung im Gaza...

Artikel-Länge: 4680 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe